Kataloge im E-Commerce

By 28. September 2021 BeInspired

Kataloge im Zeitalter von Onlineshops? Ist das noch zeitgemäss? Ganz klar: Ja! Print-Kataloge sind als Werbemittel quicklebendig und ein wichtiges Marketinginstrument. Clever und modern eingesetzt erfüllen sie eine wichtige Aufgabe: Sie bieten Inspiration, Orientierungshilfe und wecken Wünsche beim Kunden, derer er sich vorher gar nicht bewusst war.

In einer Zeit, in der Online-Marketing für das non plus Ultra gehalten und der Abgesang auf klassische Print-Medien immer lauter gesungen wird, verblüffen E-Commerce Unternehmen mit eigens gedruckten Produktkatalogen. Der Katalog lebt also, doch wie kommt das? Scheinbar füllen klassische Kataloge eine Lücke, die das neue Online-Marketing aufgerissen hat und selbst nicht wieder schliessen kann.  Was ist also das Geheimnis von Print-Katalogen? Was macht ihren Reiz im digitalen Zeitalter aus?

Warum sind Kataloge nach wie vor erfolgreiche Werbemittel?

Das Hauptargument für den gedruckten Katalog ist seine starke inspirative Kraft. Kaum ein Online-Medium bietet so viel und auf so eindrückliche Weise Inspiration wie ein Print-Katalog. Zugegeben, Onlineshops besitzen zwar zahlreiche Vorteile wie Filteroptionen, 360 Grad Ansichten und viele andere digitale Gadgets, die den schnellen unmittelbaren Kaufabschluss zum Ziel haben. Was diese Internetseiten aber nur in seltenen Fällen sind, Kataloge aber ganz und gar: Inspirationsgeber.

Sind Kataloge gut und clever aufgebaut und gelayoutet, dann sprechen sie direkt die Emotion von potenziellen Kunden an und wecken unbewusste Wünsche und Bedürfnisse. Nicht zu vergessen ist die Sinnlichkeit von Druckprodukten: Print-Kataloge sind ein optisch und vor allem haptisches Feuerwerk für den Seh-, Tast-, und Geruchssinn. Und wie man aus der Werbe-Psychologie weiss, sind multisensorische Werbemittel besonders effektiv.

Auf einen Blick: Vorteile Katalog

Inspirationsgeber:

Kataloge füllen Produkte mit Leben, lassen ganze Produktwelten entstehen und schaffen so Bedürfnisse, wo vorher keine waren.

Sinnliches Feuerwerk:

Der Geruch und die Haptik des Papiers, die Schönheit der Gestaltung – all das führt dazu, dass sich Leser länger mit den Inhalten beschäftigen.

Orientierungshilfe:

Print-Kataloge erlauben das ungezwungene „Reinblättern“ ins Produktportfolio, ohne dass sich der Leser dabei verliert. Man kann vor- und zurückblättern und verliert trotzdem nicht so leicht die Übersicht.

Was sind die Hauptmerkmale eines guten Katalogs?

Gute Kataloge sind voll von Geschichten. Ob es von Produkt A noch 10 weitere Varianten gibt und Produkt B im Vergleich zu Produkt C diese und jene Vorteile aufweist – alles nebensächlich. Reine Produkt- und Sortimentsdarstellung ist in einem gut gemachten Katalog zweitrangig. Moderne Kataloge müssen über das reine Produktverzeichnis hinauswachsen. Ihr Auftrag ist es, Geschichten zu erzählen, dabei das Produkt- und Serviceportfolio einfliessen zu lassen und letzten Endes – zu unterhalten.

Im Fokus stehen:

  • Aktuelle Trends: Was ist aktuell angesagt, en vogue, in Mode. Solche Inhalte erzeugen Trittbrett- oder Mitnahmeeffekte.
  • Themenwelten: Sortimentsübergreifende Gruppierung von Produkten und Services unter einem thematischen Schwerpunkt.
  • Ratgeber-Beiträge: Praktisches Wissen und inspirative Beschreibungen von Situation, in denen Produkt X oder Service Y den Alltag erleichtert oder mehr Erfolg verspricht.

Was dabei entsteht, ist eine Mischung aus Produktkatalog und Kundenmagazin. Ob praktisches Wissen, Tipps und Tricks oder Branchen-Neuigkeiten: Redaktionelle Inhalte sind der Rahmen, in welchen die einzelnen Produkte eingebaut werden. So etwas landet mitunter auch mal auf dem heimischen Wohnzimmer-Tisch und wird nach Feierabend interessiert durchgeblättert.

Kurz erklärt: Storytelling

Was bedeutet Storytelling?

Storytelling (deutsch: Geschichten erzählen) ist eine Methode, bei mit der Hilfe von Geschichten Informationen vermittelt werden sollen. Storytelling findet in vielen Bereichen Anwendung: im Journalismus, in der Kinder- und Erwachsenenbildung, in der Psychotherapie. Aber besonders in Marketing, PR und Werbung ist Storytelling nicht mehr wegzudenken.

Wie funktioniert’s?

Storytelling versucht Informationen zu vereinfachen und anschaulich darzustellen. Die Methode macht sich zudem die emotionalisierende Wirkung von Geschichten zu nutze.

Was ist das Ziel?

Das Interesse des Rezipienten oder Empfängers soll geweckt und (Werbe-)Botschaften im Gedächtnis verankert werden.

Tipp: Katalog gedruckt und digital

Nutzen Sie die Chance, den Katalog zusätzlich zur gedruckten Papiervariante auch als klickbares Web-PDF zum Download auf Ihrer Homepage anzubieten. Einen grossen Vorteil bietet hierbei auch die Möglichkeit, den Kunden mittels integrierter Verlinkungen direkt zum ausgewiesenen Produkt zu führen.

Joel

About Joel

Joel ist ein echter Vollblut-Texter, der schon so manche Tastatur an ihre Grenzen brachte. Er ist vielseitig interessiert und beruflich schon immer im Marketing zu Hause. Am liebsten bringt er nützliches Druckwissen und kreative Werbeideen auf den Punkt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar