Kompetente Beratung

Unser Team berät Sie während unserer Servicezeiten montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Bestellungen
Bei allgemeinen Fragen zu neuen und bestehenden Bestellungen wie z. B.
Bestellablauf, Zahlungsarten, Registrierung etc. 0931 46584 001
Lieferung
Fragen rund um unsere Lieferzeiten sowie die Lieferung neuer und
bestehender Aufträge 0931 46584 002
Produkte
Produktanfragen und Fragen zu unseren Services wie z. B. Overnight, SameDay,
Online gestalten etc. 0931 46584 003
Druckdaten
Bei allen Fragen rund um Ihre Druckdaten, Datenblätter, Datencheck,
Datenupload, Layout etc. 0931 46584 004
Callback-Service,

Auch bei uns kann es tageszeitabhängig zu Lastspitzen kommen. Damit Sie nicht unnötig Zeit und Geld in der Warteschleife verlieren, bieten wir Ihnen unseren komfortablen "Callback-Service" an.

Bitte beachten Sie, dass ein Rückruf nur während unserer Servicezeiten montags bis freitags von 8 -19 Uhr und im Inland möglich ist.

Unsere Servicezeiten sind montags bis freitags von 8 -19 Uhr.
Wann ereichen wir Sie in diesem Zeitraum am Besten?


*Eingabe erforderlich

Anfrage Absenden
FLYERALARM Stores in Deutschland

Beratung verteilt über ganz Deutschland. Wir haben die perfekte Vor-Ort-Lösung für Sie. Besuchen sie uns in einem der zahlreichen Stores.

Näheres zu den Stores auf unserer Storeseite.

Aktuelle Mitteilungen

15.12.2017 - Weihnachten und Silvester

Guten Tag, Zeit für Ruhe und Besinnlichkeit: Am 25. und 26.12.2017 stehen unsere Druckmaschinen still, ebenso am 01.01.2018. Die Lieferzeiten verlängern sich dementsprechend. Bitte planen Sie die Feiertage schon bei Ihrer Bestellung ein. Auch unser Service-Team und unsere Stores sind an diesen Tagen nicht erreichbar. Zudem werden am 23.12.2017 bis auf die Filialen in München und Berlin (Dorotheenstraße) alle Stores geschlossen sein. Viele Grüße und schöne Feiertage, Ihr FLYERALARM Team

08.12.2017 - Lieferverzögerungen bei Express- und Overnight-Bestellungen

Guten Tag, in der Vorweihnachtszeit sind natürlich besonders viele Pakete unterwegs. Daher kann es bis zum 05.01.2018 bei Express- und Overnight-Bestellungen zu Verzögerungen kommen und sie können erst bis zum Ende des Tages zugestellt werden. Viele Grüße und eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit, Ihr FLYERALARM Team


Vergangene Mitteilungen anzeigen

Magazine

Magazine mit Rückendrahtheftung
Magazine mit Rückendrahtheftung Overnight
  • Fixierung mit zwei Metallklammern
  • Offsetdruck
  • viele verschiedene Formate
  • im Overnight bis 2.500 Stück bestellbar
Magazine mit Ringösenheftung
Magazine mit Ringösenheftung
  • Fixierung der Seiten mit Ösen links
  • zum Abheften in Ordnern
  • ab 250 Stück
Magazine mit Wire-O-Bindung
Magazine mit Wire-O-Bindung
  • Wire-O-Bindung links
  • Wire-O-Bindung in schwarz, silber oder weiß
  • 8 – 96 Seiten
  • ab 50 Stück

Magazine & Hefte drucken

Ob hochwertige Imagebroschüre, professionelle Vereinszeitschrift oder ansprechend gestalteter Geschäftsbericht: In einem Magazin präsentieren Sie Texte, Bilder und Grafiken anspruchsvoll und hochwertig. Dabei sind Ihrer Kreativität und Individualität keine Grenzen gesetzt. Sie entscheiden, wie Sie Ihre Hefte drucken lassen: mit klassischer Rückendrahtheftung, praktischer Ringösenheftung oder besonders langlebiger Wire-O-Bindung. Ob als Zeitschrift mit geringer Grammatur in hoher Auflage für ein breites Publikum oder wenige Exemplare mit hochwertigem Bilderdruck für den Showroom. Im praktischen Miniformat, im klassischen DIN A4 oder in quadratisch mit bis zu 21 cm Seitenlänge, ideal für besonders bildreiche Inhalte.

Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten: Reiche Auswahl an Formaten, Materialien und Bindungen

Längst werden Geschäftsberichte nicht mehr einfach auf DIN A4 Seiten getippt, 100 Mal gedruckt und anschließend rechts oben zusammengeheftet. Das geht stilvoller. Ein ansprechend gestalteter, optisch hochwertig aufgearbeiteter und vollständig im Corporate Design gehaltener Konzernlagebericht begeistert Anteilseigner, Aktionäre, Geschäftspartner und Kunden gleichermaßen. Versehen Sie Ihren Geschäftsbericht mit übersichtlichen Grafiken, um die Erfolge des vergangenen Jahres zu untermauern, oder zeigen Sie besonders engagierte und sympathische Mitarbeiter großflächig, um vom letzten Jahresergebnis abzulenken. Es liegt ganz bei Ihnen, wie Sie Ihre Magazine drucken.


Die große Auswahl an bedruckbaren Magazinen und den vielfältigen Möglichkeiten im Broschürendruck nutzen nicht nur Geschäftsleute von heute, sondern auch die von morgen: Haben Schüler ihre Abschlussprüfungen hinter sich gebracht, wird erstmals ein Resümee gezogen. Noch unzählige Male werden die ehemaligen Schüler von ihrer Schulzeit erzählen, vom schrulligen Mathelehrer, von der super strengen Deutschlehrerin und von der giftigen Sekretärin, zu der man musste, wenn man Magenkrämpfe hatte, um dem unangekündigten Test des sonst so vertrauenserweckenden Englischlehrers zu entgehen. Mit der Zeit verblassen Erinnerungen leider – Papier zum Glück nicht. Deswegen sollten all diese Geschichten niedergeschrieben werden. Perfekt dafür geeignet: eine selbst entworfene Abi-Zeitung. Zum Glück kann man heute ganz einfach online Hefte drucken lassen. Format, Farbe, Material oder Art der Bindung sind dabei frei wählbar.


Von einer Kleinauflage ab 50 Stück bis zu Großaufträgen mit Stückzahlen im sechsstelligen Bereich können Sie jegliche Form von Magazinen drucken lassen. Zuverlässig, günstig und mit hoher Qualität bei Ihrer Online-Druckerei. Je nach Konfiguration und Stückzahl sogar mit Express- oder Overnight-Versand.


Vielseitig und lange bewährt: Magazine mit Rückendrahtheftung

Magazine mit Rückendrahtheftung sind DER Klassiker für Publikumshefte und -zeitschriften. Umschlag, Innenteil, zwei Klammern, fertig. Gut, ganz so simpel ist es natürlich nicht. Bevor Sie Ihr Heft drucken lassen, müssen Sie sich natürlich über Ihre Ansprüche an das Magazin im Klaren sein. Angefangen beim Format: Ihnen stehen alle erdenklichen Formate zur Verfügung, um Ihre Magazine drucken zu lassen. Viel Information auf wenig Platz bieten Zeitschriften im Miniformat (A7 mini; 7,4 x 9,8 cm), ganz praktisch und einfach zum in die Tasche stecken. Die meisten Zeitschriften und Magazine, die für ein breites Publikum ausgelegt sind, werden auf DIN A4 gedruckt – hat sich bewährt, funktioniert und kommt gut an. Im Hoch- genauso wie im Querformat. Besonders viel Aufmerksamkeit erzeugen Sie mit quadratischen Formaten. Passt Ihnen alles nicht so recht? Dann lassen Sie Ihr Heft im Wunschformat drucken. Individueller geht´s nicht!


Ist das passende Format gefunden, sollten Sie sich Gedanken um den Umschlag machen: Auf welchem Druckmaterial möchten Sie die erste und letzte Seite Ihres Magazins drucken? Legen Sie Wert auf ein schlankes und möglichst leichtes Heft, das man einfach zusammenrollen kann? Dann sind Sie mit einem Umschlag in niedriger Grammatur, zum Beispiel 90 oder 100 g, gut beraten. Hochwertiger und edler wirkt natürlich ein Umschlag mit hoher Grammatur mit 250 oder sogar 300 g, optional sogar mit Dispersionslack. Noch exklusiver wird Ihr Magazin durch einen Umschlag aus CHROMOLUX-Papier, das in perlmutt- oder silberfarben schimmert. In jedem Fall besteht Ihr Magazin-Umschlag aus Bilderdruckpapier, auf dem Konturen und Farbabgrenzungen Ihrer Bilder besonders gut zur Geltung kommen.
Tipp: Schützen Sie Ihr Magazin. Drucken Sie Ihre Zeitschrift mit 6-seitigem Umschlag. Das schützt nicht nur den Inhalt besser vor Umwelteinflüssen, sondern bietet auch noch Platz für zusätzliche Informationen.


Als nächstes geht´s an den Innenteil. Auch hier haben Sie die Qual der Wahl, auf welches Material Sie Ihre Zeitschrift drucken lassen. Für möglichst viel Inhalt bei möglichst geringem Gewicht wählen Sie Papier mit niedriger Grammatur. Wieder gilt: Je höher die Grammatur, desto edler wirkt Ihre Zeitschrift am Ende. Beim Umfang müssen Sie sich nicht beschränken. Sie haben viel zu erzählen? Nehmen Sie sich Platz dafür! Auf bis zu 116 Seiten können Sie Leser unterhalten, Geschäftspartner informieren oder Kunden gewinnen. Die Umwelt liegt Ihnen am Herzen? Dann zeigen Sie Ihre Überzeugung, indem Sie für Ihren Magazindruck Recycling- oder Naturpapier verwenden. Nützlicher Hinweis: Recyclingpapier besteht zu 100 % aus Altpapier. Da die Oberfläche offenporig und ungestrichen ist, saugt das Papier viel Farbe auf. Somit kann es bei dunklen, vollflächigen Motiven zu einem unruhigen Farbauftrag kommen. Legen Sie deshalb Ihre Motive etwas heller als sonst an. So bleiben die Kontraste sowie die Bildschärfe besser erhalten.


Praktisch zum Archivieren: Magazine mit Ringösenheftung

Druckerzeugnisse mit Ringösenheftung eignen sich vor allem für immer wiederkehrende Publikationen, die häufig archiviert werden sollen. Für Geschäftsberichte, Vereinschroniken oder Jahresbücher bietet sich die Ringösenheftung besonders gut an. Durch die kleinen Ösen auf der linken Seite der Zeitschrift lassen sich die Druckerzeugnisse optimal in Ordnern archivieren. Das ist praktisch und sorgt für Übersichtlichkeit.
Auch wenn Sie die Ringösenheftung wählen, um Ihr Magazin drucken zu lassen, haben Sie die freie Wahl aus einer Vielzahl an Formaten, Materialien, Auflagen und Seitenzahlen. Wie oben beschrieben, können Sie den Umschlag und Innenteil ganz an Ihre Bedürfnisse anpassen. Die meisten Kunden wählen für Druckerzeugnisse mit Ringösenheftung hochwertige Materialien mit einer hohen Grammatur, um maximale Knicksicherheit zu gewährleisten. Immerhin gehen Geschäftsberichte, Vereinschroniken oder Jahresbücher häufig durch viele Hände, bevor sie schließlich in Ordnern archiviert werden. Ein Eselsohr gleich nach der ersten Benutzung macht sich da nicht gut.


Flexibel und besonders geschützt: Magazine mit Wire-O-Bindung

Magazine mit Wire-O-Bindung sind besonders widerstandsfähig, stabil und gleichzeitig hochwertig und edel. Diese Exemplare eignen sich ausgezeichnet für Showrooms: In einem Heft mit Wire-O-Bindung können Sie Kunden wieder und wieder Ihre Produktvielfalt, Konfigurationsmöglichkeiten oder zusätzliche Dienstleistungen erklären. Ständiges Seiten hin- und her blättern, von Hand zu Hand weiterreichen oder zum Ansehen übers Wochenende mitnehmen – alles kein Problem für hochwertige Magazine mit Wire-O-Bindung.
Wenn Sie Ihre Zeitschrift drucken lassen und dabei ganz auf Nummer sicher gehen wollen, empfiehlt sich ein Polypropylen-Schutzumschlag. Dieser bewahrt Ihre Magazine mit Wire-O-Bindung vor Abnutzung und Verschmutzungen. Die erste Seite ist durch den halbtransparenten Kunststoff gut zu erkennen.


Manchmal ist die Größe doch entscheidend

116 Seiten reichen Ihnen nicht, um Ihr Firmenportrait niederzuschreiben? Oder Sie sind Hobby-Autor und wollen Ihren ersten Roman professionell binden lassen? Sie brauchen höhere Seitenzahlen, Hardcovereinband, einen Innenteil mit hoher Grammatur und Klebebindung? Kein Problem! Bei Ihrer Online-Druckerei können Sie natürlich auch Bücher drucken lassen. Oder geben Sie Ihren Kunden eine Aufstellung Ihrer schönsten, erfolgreichsten und innovativsten Produkte mit nach Hause – der klassische Katalog kommt einfach nicht aus der Mode. Mit flexiblem Einband, Seitenzahlen weit jenseits der 300 und bei Bedarf mit Expresslieferung.


Woher kommen eigentlich die DIN-Formate für Druckprodukte?

Wir alle sind Walter Porstmann zu tiefstem Dank verpflichtet. Durch sein Schaffen weiß heute jedes Schulkind, was der Unterschied zwischen einem DIN A4-Heft und einem DIN A3-Zeichenblock ist.


Der 1886 geborene Normungstheoretiker Walter Porstmann hat Mathematik, Physik und angewandte Mathematik studiert, war Assistent eines Nobelpreisträgers und wurde 1920 Mitarbeiter des „Normausschusses der Deutschen Industrie“, dem Vorgänger des Deutschen Instituts für Normung (DIN). Dort machte er Schluss mit dem zur damaligen Zeit grassierenden Chaos um verschiedene Formatvorlagen für den Druck und vereinheitlichte Standards für Druckereien: Er hat das Format DIN A0 entwickelt. 1922 veröffentliche der Normausschuss die DIN A- und DIN B-Formate, aus denen sich die heute (fast) weltweit gültigen Formate entwickelt haben. Später wurden noch die DIN C- und DIN D-Formate hinzugefügt, alle Formate sind nach absteigender Größe von 0 bis 10 durchnummeriert.


Ein paar Größenbeispiele:
DIN A0, A1 = See- und Landkarten, Filmplakate oder Wahlplakate
DIN B4, A3 = Tageszeitungen
DIN D5 = DVD-Hüllen
DIN A6 = Überweisungsträger, Postkarten, Flyer
DIN A7 = Personalausweis
DIN B7 = Reisepass
DIN A8 = Spielkarten

1944 wurde Porstmann dafür mit dem Ehrenring des DIN ausgezeichnet. Quasi der Oskar der Normungstheoretiker.