3D-Text erstellen mit Photoshop CC

By 27. April 2016 September 10th, 2020 Know-how

War es bis vor einigen Jahren noch eher umständlich, in Photoshop einen Text in 3D-Optik zu erstellen, hat sich dies spätestens mit der Creative Cloud geändert. Denn die 3D-Funktionen, die es in Photoshop CS3 bis CS6 nur in der Extended Version gab, sind nun in der CC-Version automatisch enthalten. Wollen sie also einen Text mit entsprechendem Effekt für Ihren Flyer, Ihr Plakat oder Ihre Broschüre erstellen, sind Sie nicht auf spezielle 3D-Programme angewiesen. Da Photoshop ein pixelbasiertes Programm ist, empfehlen wir dringend, den Text zunächst in Pfade umzuwandeln, damit er vektorbasiert ist. Dadurch entstehen keine unschönen Unebenheiten und der Text kann ohne Qualitätsverlust vergrößert werden.

Schritt 1

  • Legen Sie eine neue Datei an.
  • Erstellen Sie Ihren gewünschten Text. Wählen Sie am besten eine recht fette Schriftart.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Reiter „Ebenen“ auf den Text und wählen Sie die Option „Arbeitspfad erstellen“.

Schritt 2

  • Diesen finden Sie nun im Reiter „Pfade“.
  • Benennen Sie Ihren Arbeitspfad hier per Doppelklick und speichern Sie ihn.

Schritt 3

  • Wählen Sie über das Pfadmenü den Punkt „Beschneidungspfad“.
  • In dem sich öffnenden Fenster können Sie das Feld bei „Kurvennäherung“ leer lassen und einfach „OK“ drücken.

Schritt 4

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Pfad und wählen Sie „Neue 3D-Extrusion aus ausgewähltem Pfad“.

Sie befinden sich nun im 3D-Menü, in dem Sie Ihren Text eingehend anpassen können. Dazu stehen Ihnen unzählige Funktionen zur Verfügung, wie stellen Ihnen hier die wichtigsten vor:

Bei gesamtem ausgewähltem Textblock:

  • Ihnen werden die drei Achsen angezeigt in den Farben rot, blau und grün. An Ihnen können Sie Ihren Text verschieben, drehen und skalieren (1).
  • Bestimmen Sie die Extrusionstiefe (2).
  • Wählen Sie, ob der Text Schatten wirft bzw. empfängt (3).
  • Klicken Sie auf „Quelle bearbeiten“, um den Text zu ändern (4).

Bei ausgewählter Textfront oder Extrusion:

  • Stellen Sie verschiedene Punkte wie beispielsweise Glanzstärke, Spiegelung oder Brechung ein (1).
  • Wählen Sie eine Textur aus (2).
  • Wählen Sie die verschiedenen Farben aus. Mit Klick auf das kleine Symbol neben der Objektfarbe können Sie die Textur auch entfernen (3).

Lichtquelle erstellen:

  • Wählen Sie das Symbol für das gerichtete Licht aus, um dieses anzeigen zu lassen und es einzustellen.
  • Drehen Sie die Lichtquelle (1).
  • Stellen Sie Farbe, Intensität und Weichheit des Lichts ein (2).
  • Je nach Lichteinfall und -farbe ändert sich der Schatten und die Farbdarstellung des Textes.

Letzter Schritt: Rendern

Um die Dreidimensionalisierung Ihres Textes abzuschließen, müssen Sie Ihre Datei rendern. Nur so erhalten Sie eine qualitativ hochwertige Darstellung inklusive aller optischen Eigenheiten wie Spiegelungen etc. Klicken sie dazu auf das recht unscheinbare Render-Symbol im Eigenschaften-Fenster oder wählen Sie in der Menüleiste 3D > Rendern (Alt+Umschalt+Strg+R). Der Render-Vorgang kann dabei je nach Dateigröße und Rechnerleistung eine gewisse Zeit dauern.

Wenn Sie noch kein Photoshop CC besitzen sollten, bietet sich Ihnen jetzt eine günstige Möglichkeit: Als FLYERALARM Kunde erhalten Sie exklusive Rabatte auf Programme der Adobe Creative Cloud. Sparen Sie 15 % auf die gesamte Cloud mit allen Applikationen und sogar 20 % auf Creative Cloud Fotografie, was Photoshop CC und Lightroom CC enthält.

Zum Angebot
Raphael

About Raphael

Interessiert sich am meisten für neue Techniken und Anwendungsmöglichkeiten, also was man außer Papier noch so alles bedrucken kann. Schreibt nach dem Motto: Was gibt es Schöneres als ein witziges, geistreiches oder komplett absurdes Wortspiel? Genau, zwei.

Hinterlassen Sie einen Kommentar