Darum sollten Sie Briefumschläge auf der Innenseite bedrucken

By 21. Oktober 2020 November 24th, 2020 BeInspired
Briefumschläge bedrucken

Bedruckte Briefumschläge und Kuvertierhüllen gehören zur Standard-Geschäftsausstattung. Doch wussten Sie, dass Sie auch die Innenseiten von Umschlägen mit eigenem Layout bedrucken können? FLYERALARM bietet das als einzige Online-Druckerei in Deutschland an. Und das eröffnet Ihnen wiederum ganz neue Möglichkeiten!

Briefumschläge auf der Innenseite bedrucken? Naja, nur weil ein Werbemittel seit Jahrzehnten gut funktioniert heißt das nicht, dass man es nicht noch verbessern könnte. So geschehen mit Briefumschlägen.

Für gewöhnlich bedruckt man die Umschläge, wenn Sie denn zur Geschäftsausstattung zählen, eben auf der Außenseite. Der Innenteil bleibt weiß oder wird mit einem Zahlenmeer bedruckt. Also ganz viele Zahlen (und übrigens auch Buchstaben) werden kreuz und quer übereinander gedruckt, sodass ein Wust aus kryptischen Ziffern entsteht. Doch nun können Sie den Innenteil von Briefumschlägen und Kuvertierhüllen auch individuell bedrucken. „Warum?“, fragen Sie sich, schließlich sieht den Innenteil doch niemand? Weit gefehlt.

Denn mit dem richtigen Druck im Bereich des Sichtfensters machen Sie aus dem Briefumschlag, ganz unabhängig vom innenliegenden Dokument, ein überzeugendes und preiswertes Werbemittel. Gleichzeitig sorgen Sie beim Öffnen des Briefes für ein Aha-Erlebnis bei den Empfängern, wenn sie Ihre Botschaften im bedruckten Innenteil sehen.

Warum wird in Briefumschläge ein Zahlenmeer gedruckt?
Das auf die Innenseite von Briefumschlägen aufgedruckte Zahlenmeer dient dem Datenschutz. Denn mit einer starken Lichtquelle lässt sich im Prinzip jeder Briefumschlag durchleuchten, sodass das enthaltene Dokument von Unbefugten ausgelesen werden kann. Durch dicht und wirr durcheinander gedruckte Zahlen und Buchstaben auf der Innenseite soll das verhindert werden. Dabei ist eine Tarnung durch zufällig platzierte Ziffern effektiver als eine schlichte schwarze Fläche. Diese könnte mit einer ausreichend starken Lichtquelle einfach durchleuchtet werden.

Drei Ideen für Werbung auf der Innenseite von Briefumschlägen

Mit einer individuellen Gestaltung der Innenseite Ihrer Briefumschläge sorgen Sie auf jeden Fall für eine Überraschung. Machen Sie sich das zunutze! Im Folgenden finden Sie drei Inspirationen, wie Sie clevere, auffallende und preiswerte Werbung mit Briefumschlägen angehen können.

1. Eine überraschende Botschaft auf der Innenseite

Egal, ob Sie Ihren Kunden eine Rechnung, Werbemittel oder andere Dokumente schicken: Bei Briefumschlägen und Kuvertierhüllen haben Sie die Möglichkeit, eine überraschende Botschaft genau unter die transparente Folie oder an jede andere Stelle der Innenseite zu drucken. Beispielsweise ein schlichtes „Dankeschön“, für die treue Ihrer Kunden während der schwierigen Corona-Zeit. Oder festliche Grüße zur Weihnachtszeit. Auch Ihre Kontaktdaten, ein Verweis auf Ihren Onlineshop oder der Hinweis auf ein Firmenjubiläum lassen sich klein und kompakt hinter das Sichtfenster drucken.

2. Ein Gutschein im Sichtfenster

Der Druckbereich auf der Innenseite des Briefumschlags hinter dem transparenten Sichtfenster eignet sich natürlich ideal für einen Gutschein oder den Hinweis auf eine Rabattaktion. So vermitteln Sie den Empfängern Ihrer Schreiben, noch bevor sie den eigentlichen Brief gelesen haben, schon ein positives Gefühl. Denn an dieser Stelle erwartet natürlich niemand einen Rabattcode im Sichtfenster zu finden. Besonders praktisch, wenn Sie mit Ihren Briefen zum Beispiel Faltblätter mit Ihrem Produktportfolio oder einen Hinweis auf Ihren Onlineshop verschicken …

3. Ein kreatives Rätsel auf der Innenseite des Briefs

Praktisch: Sie können natürlich nicht nur den Bereich um das Sichtfenster bedrucken, sondern die gesamte Innenseite Ihrer Briefumschläge. Kündigen Sie den Empfängern doch im Sichtfenster ein kniffeliges Kreuzworträtsel, ein Suchspiel oder ein Sudoku an. Falten die Empfänger den Umschlag dann auf, so werden sie sich eine ganze Weile mit Ihrem Schreiben beschäftigen. Weisen Sie auf Tipps oder Lösungshilfen in Ihrem Schreiben oder auf Ihrer Homepage hin – schon haben Sie den Kontakt zu Kunden, Partnern oder Mitarbeitern enorm intensiviert.

Sie sehen, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dementsprechend passen Sie auch die Konfiguration und das Format Ihrer Umschläge selbst an. Ob quadratisch, DIN lang, DIN C4, DIN C5, DIN C6 mit Sichtfenster, ohne Sichtfenster, die Lasche an der schmalen oder langen Seite … Liegt ganz bei Ihnen.

Wie kommt der Druck auf die Innenseite der Briefe?

Der Produktionsprozess der Briefe mit individuellem Innenteil ist eigentlich relativ simpel. Durch das Sammeldruckverfahren werden unterschiedliche Kundenaufträge gesammelt und einem Druckbogen platziert.

Die Innenseite und die farbige Außenseite werden in einem Druck-Durchgang produziert. Im Anschluss werden die Umschläge in der Weiterverarbeitung geschnitten und in den Briefhüllenmaschinen gestanzt, gefalzt und verklebt – je nach Bestellung auch mit Fenster. Fertig ist der außen und innen bedruckte Briefumschlag.

Das ging Ihnen zu schnell? Sie wollen wissen, wie Ihre digitalen Druckdaten aufs Papier kommen? Welche Maschinen eingesetzt werden? Und warum Sie selbst beim Anlegen Ihrer Druckdaten für Briefpapier Sicherheitsabstände beachten müssen? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in den Blogbeitrag über die Produktion von Flyern – die einzelnen Arbeitsschritte sind nahezu die gleichen.

Weitere Versandmaterialien mit überraschendem Innenleben

Man kann übrigens nicht nur Briefumschläge auf der Innenseite bedrucken, sondern auch nassklebende Kuvertierhüllen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Versandmappen und Versandtaschen komplett individuell zu bedrucken. Im Gegensatz zu Umschlägen und Kuvertierhüllen, die Sie auf der Innenseite nur 1-farbig bedrucken können, gestalten Sie Versandmappen und -taschen sogar beidseitig vollflächig im CMYK-Druck. Das lohnt sich, wenn Sie viele Informationen übersichtlich gliedern und darstellen möchten und dazu noch relativ viele Dokumente, einen Katalog oder lose Blattsammlungen verschicken möchten.

Marco

About Marco

Marco wurde das Bloggen in die Wiege gelegt und er ist die fleischgewordene Textmaschine im Team. Sein Interessengebiet ist groß und die Ideen sprudeln nur so aus ihm heraus. Ein Steckenpferd hat er: ökologische und gleichzeitig ökonomische Druckverfahren.

2 Kommentare

  • Avatar Anna Wöffen sagt:

    Hallo, ich finde es etwas irrtiertend, dass auf den Abbildungen im Artikel die Briefumschläge im Inneteil überwiegend farbig bedruckt sind, im letzten Textblock dann aber steht, dass man innen nur einfarbig drucken kann und man auch bei der Auswahl im Shop nur die Möglichkeit hat, den Umschlag außen in 4C zu bedrucken und Innen nur in schwarze bzw Graustufen möglich sind. Oder bedeutet 4/1-farbig, dass man nur auf einer Seite vierfarbig drucken kann und das sowohl innen als auch außen sein kann und die andere Seite dann entsprechend nur einfarbig bedruck wird?

    Viele Grüße
    Anna

    • Marco Marco sagt:

      Hallo Anna,
      vielen Dank für Ihren Hinweis. Sie haben völlig recht, wir haben hier einen Fehler in der Darstellung gemacht. Der Innenteil der Briefumschläge kann tatsächlich nur in Schwarz bzw. in Graustuften bedruckt werden. Wir werden die Bilder sobald wie möglich ändern.

      Herzliche Grüße
      Marco

Hinterlassen Sie einen Kommentar