Gravuren – gemacht für die Ewigkeit

Von 23. September 2020 Oktober 16th, 2020 Technology
Titelbild Gravuren Thermobecher

Sie ist edel und hält ewig: die Gravur. Ihre außergewöhnliche Haptik macht Logos und Schriftzüge sinnlich erfahrbar. Dank modernster Laser-Technologie bei FLYERALARM lassen sich heute selbst die kompliziertesten Motive verwirklichen. Was steckt hinter der Veredelungstechnik? Wie funktioniert sie? Und welche Vorteile haben Gravuren?

Haben Sie das auch schon beobachtet? Gravierte Werbeartikel wie Kugelschreiber oder Thermobecher werden ungläubig zum Auge geführt, die Finger gleiten immer wieder über die Gravur hinweg. Die Verblüffung ist regelrecht an den Augen abzulesen. Was passiert hier? Ein echter Wow-Effekt kommt zum Tragen, ein Effekt, der maximale Aufmerksamkeit für Ihre (Werbe-)Botschaft garantiert. Denn ein graviertes Logo ist nicht nur optisch, sondern auch haptisch erfahrbar. Wie kommt das?

Was ist eine Gravur?

Gravieren kommt aus dem Französischen und heißt so viel wie „eingraben“. Und tatsächlich sind Gravuren nichts anderes als feine Einschneidungen in Metall, Holz, Glas und anderen festen Elementen. Diese feinen Oberflächenstrukturen sind mit den bloßen Fingern deutlich spürbar und genau sie sind es, die für den bekannten Wow-Effekt sorgen. Der Prozess des Gravierens ist jahrtausendealt, dementsprechend gibt es eine Vielzahl von Verfahren.

Handgravur: mit Gravier-, Bolt- und Ringstichel
Maschinengravur: mithilfe rotierender Fräsen
Elektrogravur: durch andauernden Funkenschlag
Lasergravur: mithilfe eines Laserstrahls

Die Lasergravur ist das modernste Verfahren und wenn es um das Gravieren von Werbeartikeln geht, das Verfahren der Wahl – auch bei FLYERALARM. Denn mit dieser Technik lassen sich von Tassen über Kugelschreiber bis hin zu Gläsern selbst kleinste und feinste Motive gestochen scharf wiedergeben.

Wie funktioniert eine Lasergravur?

Beim Lasergravieren werden mittels Laserstrahl – also stark gebündeltem Licht – die obersten Schichten eines Materials sehr stark erhitzt und dadurch partiell abgetragen. Abhängig von der Dauer der Bestrahlung verdampft oder verbrennt das Material dabei. Bei FLYERALARM werden zahlreiche Werbeartikel am Standort Würzburg individuell mit Laser graviert – neben Thermobechern und Glaskaraffen zum Beispiel Kugelschreiber:

1. Platzierung des Kundenauftrags

Nach dem der Kunde im FLYERALRM Onlineshop bestellt hat, wird der Auftrag nach Prüfung direkt zur Lasermaschine weitergeleitet. Dort werden die Daten nochmals überprüft und für den Gravurprozess vorbereitet.

2. Einstellung der Maschine

Nun wird der Laser justiert. Das geschieht zwar auch automatisch, aber kleinste Messfehler können den ganzen Kugelschreiber zerstören. Deshalb wird alles nochmal händisch überprüft.

3. Lasern

Jetzt geht’s los: Absauger ausrichten und ein erster Probedurchlauf wird gestartet, bei dem die Einstellungen und Laser-Parameter überprüft werden. Ein gleißender Lichtpunkt fährt mit leisen Zisch-Geräuschen die zuvor berechneten Linien mehrmals ab. Material verdampft und wird direkt abgesaugt. In Sekundenbruchteilen ist der Lichtzauber vorbei.

4. Lasergravur überprüfen

Danach entscheidet das geübte Auge, ob Top oder Flop. In diesem Fall ist die Gravur perfekt und die restlichen 500 – 800 Kugelschreiber werden über ein Förderband in knapp einer Stunde graviert sein.

Schon gewusst?

Gravuren sind grundsätzlich farblos. Das optische Erscheinungsbild von Gravuren hängt wesentlich vom gravierten Material und der Gravurtiefe ab. Denn beim Gravieren werden die obersten Materialschichten abgetragen. Dabei kommen darunterliegenden Farbschichten zum Vorschein – die vermeintliche „Farbe“ der Gravur. Intensive Testphasen im Vorfeld garantieren auch bei größeren Chargen ein gleichbleibendes optisches Erscheinungsbild.

Welche Vorteile hat eine Lasergravur?

Soviel ist klar: Gravuren machen Werbeartikel und andere Werbemittel multisensorisch erfahrbar und damit besonders werbewirksam. Aber was sind die wichtigsten Vorteile speziell der Lasergravur?

Hohe Präzision und Genauigkeit

Die moderne Laser-Technologie macht es möglich, dass selbst besonders kleinteilige und feine Motive mit höchster Präzision wiedergegeben werden können.

Lange Haltbarkeit

Lasergravuren sind sehr robust. Eingravierte Logos oder Schriftzüge verkratzen nicht und sehen noch nach Jahren wie neu aus. Selbst Abrieb oder Säure können der Gravur kaum etwas anhaben.

Veredelung schwieriger Oberflächen möglich

Dank der hohen Präzision des Lasers können auch kleinste Flächen mit filigranen Grafiken, Geometrien oder 1-Punkt-Schriften veredelt werden – und das auch auf gekrümmten Objekten.

Umweltfreundlich

Bei Lasergravuren kommen keine Lacke, Lösungsmittel, Säuren und andere chemische Zusätze zum Einsatz. Die fertigen Logogravuren sind also besonders umweltverträglich.

Werbeartikel gravieren bei FLYERALARM – und Ihr Werbeerfolg ist geritzt!

Bei der Onlinedruckerei FLYERALARM können Sie unzählige Werbeartikel individuell gravieren lassen – viele sogar inhouse „made in Germany“. Ob Streuartikel für die Messe, Markenartikel für langjährige Partner oder nützliche Haushaltshelfer für Ihre besten Kunden. Gehen Sie auf Entdeckungstour und lassen Sie sich inspirieren.

Kai

Über Kai

Kai rebelliert gegen 0815-Werbemittel und kämpft für kreative Marketingmaßnahmen! Deshalb schreibt der Querdenker besonders gerne darüber, wie Unternehmen mit geringem finanziellen Aufwand ausgetretene Pfade verlassen und neue Kunden generieren können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar