Give it away: Eine kleine Geschichte der Werbeartikel

By 14. September 2022 BeInspired
Erfolgsgeschichte der Werbeartikel

Wussten Sie, dass der weltweit größte Kaugummihersteller Wrigley seine Erfolgsstory mit Werbegeschenken begründet hat? Nein? Dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Lernen Sie anhand einer kleinen Gründergeschichte, warum Give-aways und Werbeartikel wertvolle Umsatztreiber sind.

Im Jahr 1881 als Fabrik zur Seifenherstellung gegründet, schenkt Wrigley allen Kunden beim Kauf seines schäumenden Waschmittels ein Päckchen Backpulver dazu. Doch kurzerhand wird das Werbegeschenk beliebter als das Verkaufsprodukt selbst, und man entscheidet sich dazu, auch Backpulver zu verkaufen – und abermals ein kleines Give-away mit an die Hand zu geben: den ersten Wrigley’s Kaugummi. Dieser Kaufanreiz lässt bei der Kundschaft sprichwörtlich das Wasser im Mund zusammenlaufen und schnell erfreut sich auch die neue Zugabe größter Popularität – und zwar so immens, dass die komplette Produktion 1893 auf Kaugummis umgestellt wird.

Seitdem bleibt die Firma Wrigley ihrem Erfolgsprodukt treu und lässt sich immer wieder neue Kaufanreize einfallen. 1915 beispielsweise werden Kaugummi-Proben an alle US-Amerikaner verschickt, die im Telefonbuch verzeichnet sind, um noch mehr Kunden auf den Geschmack zu bringen. Kein Wunder: Durch die Industrialisierung ist der Markt für allerhand Produkte enorm gewachsen und damit auch die Notwendigkeit, sich von Mitbewerbern abzuheben – etwa durch schmackhafte Werbeartikel.

Der Trend etabliert sich in Deutschland

Als in Deutschland in den goldenen 20er Jahren die Wirtschaft brummt, kommen auch hierzulande Werbeartikel verstärkt in Mode. Artikel wie Bierdeckel oder Streichholzschachteln mit Werbeaufdruck sind gern gesehene Give-aways. Nach den Kriegsjahren wächst der Markt für Werbeartikel im Zuge des Wirtschaftswunders weiter an: Schreibgeräte wie Füllfederhalter und Kugelschreiber, Feuerzeuge oder Kalender sind in den 50er Jahren beliebte Give-aways. Außerdem sorgt Kunststoff als Produktmaterial für viele neue Werbeartikel-Ideen und es finden die ersten Fachmessen zum Thema statt: Die 1962 gegründete PSI-Messe zum Beispiel versammelt bis heute jährlich die Akteure der europäischen Werbeartikelindustrie.

Neue Ideen in den 80ern und 90ern

Die Nachfrage nach Werbeartikeln steigt kontinuierlich und in den 1980er Jahren führt der technologische Fortschritt dazu, dass künftig auch elektronische Gadgets verschenkt werden, um Kunden zu gewinnen oder zu binden. Beliebte Produkte in dieser Zeit sind zum Beispiel kleine Taschenrechner für unterwegs und Ansteckbuttons für Taschen und Textilien, die als perfekte Werbeträger noch heute Verwendung finden. In den 90er Jahren nehmen individualisierte Werbemittel und Merchandisingartikel zu – und der neu gegründete Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) publiziert seine erste Marktstudie mit dem Titel „Was Werbeartikel bewirken können“.

Aktuelle Entwicklung am Werbeartikel-Markt

Im 21. Jahrhundert boomt der Werbeartikel-Markt und bringt stetig neue Trends hervor: Heute sind Elektronik und Markenartikel unter den Give-aways ebenso begehrt wie nachhaltige Produkte. Doch auch Klassiker wie der Kugelschreiber gehören nach wie vor zu den beliebtesten Give-aways. Doch warum zählen die individuell bedruckten Geschenke trotz Digitalisierung inzwischen zu den effektivsten Marketing-Maßnahmen? Zum einen wegen des Geheimnisses der Haptik und zum anderen womöglich, weil sich hinter dem Schenken eine uralte Tradition verbirgt: Das Überreichen von Präsenten stärkt soziale Beziehungen, vermittelt Wohlwollen und weckt nicht zuletzt den Wunsch des Beschenkten, etwas zurückzugeben. Zum Beispiel eines der wertvollsten Güter unserer heutigen Zeit: Treue.

Werbeartikel für jede Branche und Zielgruppe

Egal ob Kaugummihersteller, Frisörsalon, Großhandelsunternehmen, Autoreparaturwerkstatt oder Schlüsseldienst: Für jede Branche und Zielgruppe finden Sie mindestens einen perfekt passenden Werbeartikel bei FLYERALARM – und das in jeder Preiskategorie! Beispiele gefällig?

Branden Sie etwa hochwertige Markenware von WMF, PUMA und Co. mit Ihrem Logo und stärken Sie Ihre eigene Marke durch zusätzliches Prestige. Nachhaltige Werbeartikel transportieren hingegen Ihr grünes Firmenimage. Sie zeichnen sich durch eine lange Nutzungsdauer und ihre umweltverträgliche Herstellung aus. Oder Sie setzen auf preiswerte Streuartikel und bewährte Klassiker wie Feuerzeuge, Kugelschreiber und USB-Sticks, die Sie mit Ihrem Logo schmücken. So verbreitet sich Ihr guter Name in Windeseile über mehrere Einzugsgebiete hinweg. Noch mehr Inspiration gefällig? Hier geht’s in den Shop …

Doreen

About Doreen

Doreen ist eine echte Vollblut-Texterin, die schon so manche Tastatur an ihre Grenzen brachte. Sie ist vielseitig interessiert und beruflich schon immer im Marketing zu Hause. Am liebsten bringt sie nützliches Druckwissen und kreative Werbeideen auf den Punkt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar