Festschrift erstellen: Tipps und Tricks

von 20. Februar 2019 BeInspired Keine Kommentare
Festschrift erstellen

Zu großen Vereins- oder Firmenjubiläen gehören Festschriften einfach dazu. Doch was macht eine gute und lesenswerte Festschrift aus? Wie sollte sie aufgebaut sein und welche Inhalte bieten sich an?

Festschriften – sind das nicht diese öden Chroniken in schwarz-weiß, die bei Opa langsam im Regal verstauben? Weit gefehlt! Moderne Festschriften mit ansprechendem Layout und hochwertig aufbereitetem Inhalt können äußerst unterhaltsam sein. Ob Schützenverein oder Großunternehmen: Beherzigen Sie beim Erstellen ein paar Tipps und Tricks, so gelingen Ihnen garantiert Festschriften, die Leser begeistern, den historischen Wert Ihres Vereins oder Unternehmens richtig einordnen und durch Werbeeinnahmen wohlmöglich sogar Gewinn abwerfen.

Was gehört in eine Festschrift?

Der Inhalt und Aufbau einer Festschrift richtet sich natürlich nach dem Anlass. So sieht eine Chronik zum 70. Jubiläum eines lokalen Sportvereins natürlich anders aus als das Begleitmagazin zu den Feierlichkeiten beim 70-jährigen Bestehen eines multinationalen Unternehmens. Dennoch gibt es einen groben inhaltlichen Aufbau, an dem Sie sich in jedem Fall orientieren können.

Grußworte
Am Anfang jeder Festzeitschrift sollten Grußworte von Bürgermeistern, Abgeordneten, Verbandsoffiziellen oder Vorständen stehen. Das gehört zum guten Ton und verdeutlicht die Wichtigkeit eines Vereins oder eines Unternehmens. Wenn Sie Grußworte bei wichtigen Persönlichkeiten erfragen, sollten Sie demjenigen gleich eine maximale Textlänge vorgeben. 1.000 bis 1.500 Zeichen genügen Amts- und Würdenträgern völlig aus, um Ihren Verein oder Betrieb kurz und prägnant zu würdigen.

Chronik
Klar, zu jeder Festschrift gehört eine Chronik. Ordnen Sie die Geschehnisse der letzten Jahrzehnte ein und rücken Sie die bedeutendsten Entwicklungen in den Fokus. Tipp: Verlieren Sie sich nicht in Details, sondern behalten Sie stets das große Ganze im Blick. Zudem sollten Sie bei der Gestaltung des historischen Teils darauf achten, viele und möglichst große Bilder abzudrucken. Den die erzeugen schon beim Durchblättern Emotionen und fesseln Leser. Als Faustregel können Sie sich merken, dass ca. ein Drittel jeder Seite mit Bildern befüllt sein sollte – gerne auch mehr.

Ehrung verdienter Mitglieder
Eine Festschrift ist auch die ideale Möglichkeit, um besonders langjährigen oder verdienstreichen Mitgliedern oder Kollegen zu danken. Ob der Hausmeister, der seit Jahrzehnten zuverlässig seinen Dienst tut, der Platzwart, dessen gesamte Freizeit sich quasi auf dem Sportgelände des Sportvereins abspielt, oder die Sekretärin, die seit Bestehen der Firma ein Fels in der Brandung ist. Nehmen Sie die Ehrung ruhig zum Anlass, denjenigen in einem kurzen Interview selbst zur Wort kommen zu lassen, und fragen Sie nach besonders schönen Erlebnissen, bemerkenswerten Entwicklungen und einen Ausblick auf die persönliche Zukunft.

Festschrift erstellen

Aktuelle Entwicklungen
Apropos Zukunft: Festschriften sind allen voran ein Abbild der bisherigen Historie – doch ist hier auch genügend Platz, um konkrete Pläne für künftige Maßnahmen zu erläutern. Ob die Anschaffung neuer Fußballtore des Sportvereins oder neue Dienstwägen für Ihre Mitarbeiter im Außendienst, hier können Sie einen Ausblick auf das wagen, das in den nächsten Monaten und Jahren auf Sie und Ihre Kollegen zukommt. Positiver Nebeneffekt: So vermeiden Sie Gerüchte oder Unmut über Investitionen und klären schon vorab über deren Hintergründe auf.

Werbung
Festschriften werden üblicherweise auf besonders hochwertigen und langlebigen Materialien gedruckt. Schließlich werden sie nur alle paar Jahrzehnte veröffentlicht und müssen dementsprechend besonders lange halten. Um die Finanzierung der Festschriften zu ermöglichen, sollten deshalb speziell Vereine Werbeanzeigen in der Festschrift verkaufen. Achten Sie bei der Akquise von Werbepartnern stets darauf, dass die Zielgruppe der Unternehmen zu der Zielgruppe, an die sich Ihre Festschrift richtet, passt. Grundsätzlich gilt: Je höher die Auflage Ihrer Festschrift ist und je Größer die angebotene Anzeige, desto mehr sollten Sie dafür verlangen.

Bildergalerien
Bildergalerien gehen immer. Ob Sie mit den Fotos einen historischen Rückblick wagen, die schönsten Schnappschüsse von Vereins- oder Firmenfeiern zeigen oder trockene Beiträge auflockern möchten: Geizen Sie nicht mit Bildern.

Programmablauf
Planen Sie eine aufwendige Veranstaltung über mehrere Tage oder gibt es bei Ihrem Event besonders wichtige Reden und Ehrungen, die die Anwesenden auf keinen Fall verpassen sollten? Dann sollten Sie unbedingt einen (groben) Programmablauf in Ihrer Festschrift veröffentlichen. Platzieren Sie diesen direkt nach den Grußworten oder genau in der Mitte Ihrer Festschrift, sodass er Lesern garantiert auffällt.

Tipps zur Themenfindung für Festschriften

Im Idealfall ist Ihre Festschrift nicht einfach eine hübsch bebilderte Chronik, sondern eine Zusammenstellung aus historischen Rückblicken, interessanten Geschichten und lesenswerten Interviews. Doch wie finden Sie Themen, die die Empfänger der Festschrift interessieren?

Ein ganz einfacher Tipp: Rücken Sie die Menschen in den Mittelpunkt und thematisieren Sie wichtige Ereignisse der Firmen- oder Vereinsgeschichte anhand dieser Personen. Erzählen Sie zum Beispiel, wie sich der Bau einer neue Werkshalle, die Installation moderner Maschine oder die Renovierung der Umkleidekabinen auf den Alltag der portraitierten Personen ausgewirkt hat. Dabei sollten Sie natürlich Vorstände, Geschäftsführer und Würdenträger zu Wort kommen lassen. Doch auch Geschichten über „gute Geister“ Ihrer Firma oder Ihres Vereins sind oft lesenswert.
So hat der Pförtner, Gärtner oder Hausmeister, der mit der Firma seit 30 Jahren durch dick und dünn geht, spannendere Geschichten zu erzählen, als der Aufsichtsratsvorsitzende. Je authentischer, nachvollziehbarer und näher am Alltag der Beschäftigten oder Mitglieder ein Beitrag ist, desto unterhaltsamer und einprägsamer wirkt er auf den Leser.

Festschrift erstellen

Übrigens: Im Blogbeitrag über Corporate Language finden Sie einige hilfreiche Tipps über kreatives Schreiben.

Den Zeitplan für eine Festschrift erstellen

Festschriften werden häufig von vielen Ehrenamtlichen über einen längeren Zeitraum erstellt. Das will gut koordiniert sein. Treffen Sie sich deshalb möglichst schon ein Jahr vor dem geplanten Event, um erstmals den groben Aufbau Ihrer Festschrift zu besprechen und Aufgaben zu verteilen. Besprechen Sie auch hier schon fixe Meilensteine, also Zeitpunkte, zu denen Sie bestimmte Arbeitsfortschritte erreicht haben wollen.

In dieser Grafik können Sie nachvollziehen, zu welchem Zeitpunkt Sie welche Aufgaben angehen sollten. Natürlich ist es ratsam, für die Koordination zwischen allen Beteiligten Personen einen detaillierteren Plan zu fassen.

Festschrift erstellen Zeitplan

Mit diesen Programmen können Sie Ihre Festschrift erstellen

Das beliebteste und am weitesten verbreitete Layout- und Satzprogramm ist Adobe InDesign. Das Programm ist insbesondere für die Erstellung mehrseitiger Druckprodukte geeignet. So lassen sich Magazine, Bücher oder eben Festschriften ausgezeichnet mit der Software anlegen. Hier im Blog finden Sie zahlreiche hilfreiche Tutorials für InDesign, die Ihnen beim Erstellen Ihrer Druckdaten garantiert helfen.

Eine kostenlose aber genauso professionelle Alternative ist Scribus. Das Desktop-Publishing-Programm steht Adobe InDesign in fast nichts nach. Auch hier können Sie vielseitige Produkte gestalten, Sonderfarben für Veredelungen anlegen und perfekt druckbare PDF-Dateien exportieren.

Finden Sie das passende Druckprodukt für Ihre Festschrift

Sie haben viel Zeit und Energie in das Verfassen und Layouten Ihrer Festschrift gesteckt und sind nun auf der Suche nach passenden Druckprodukten, die diesem Aufwand auch gerecht werden? Dann sind Sie mit hochwertigen Büchern mit Hard- oder Softcover gut beraten. Die Bücher gibt es in vielen Größen und Formaten, aus unterschiedlichen Materialien und mit exklusiven Veredelungen. Zudem haben Sie genügend Platz für Ihre Geschichten: Die Bücher sind bis zu 324 Seiten dick und vom Einzelexemplar bis hin zu einer Auflage von 20.000 Stück erhältlich.

Möchten Sie Ihre Festschrift lieber schlank halten, so sind Magazine mit Rückendrahtheftung Ihr Produkt. Die Broschüren sind hochwertig, mit zahlreichen Veredelungen erhältlich und umfassen bis zu 116 Seiten.

Marco

Über Marco

Marco wurde das Bloggen in die Wiege gelegt und er ist die fleischgewordene Textmaschine im Team. Sein Interessengebiet ist groß und die Ideen sprudeln nur so aus ihm heraus. Ein Steckenpferd hat er: ökologische und gleichzeitig ökonomische Druckverfahren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar