Nachhaltige Kaffeebecher

von 9. Oktober 2019 BeInspired Keine Kommentare

Coffee-to-go-Becher: nachhaltig und bedruckbar – geht das überhaupt? Definitiv! Entweder mit komplett recycelbaren reUUSI Bechern oder wiederverwendbaren Alternativen.

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit sind wichtig wie nie. Das macht vor kaum einer Branche halt – auch nicht vor der Gastronomie. Speziell wer To-go-Getränke anbietet, kann mit relativ unkomplizierten Maßnahmen sein grünes Image aufpolieren. Bäckereien und Cafés beispielsweise können als Alternative zu den üblichen Pappbechern wiederverwendbare Becher anbieten. Natürlich ebenfalls mit dem eigenen Logo bedruckt. Mit Thermobechern erweitern Gastronomen Ihr Angebot außerdem um praktische Haushaltswaren für ihre Kunden. Inzwischen gibt es mit dem reUUSI Becher sogar eine umweltfreundliche Alternative zum klassischen Einwegbecher, der einfach über’s Altpapier entsorgt werden kann.

reUUSI Cup: der erste komplett recycelbare Coffee-to-go-Becher

Standard-Einwegbecher aus Pappe sind praktisch, weit verbreitet und leider überhaupt nicht gut für die Umwelt. Allein in Deutschland werden jährlich rund drei Milliarden Coffee-to-go-Becher aus Pappe verbraucht. Die üblichen Varianten sind auf der Innenseite mit einem Kunststoff beschichtet, der das recyceln der wertvollen Becherpappe unmöglich macht. FLYERALARM hat gemeinsam mit dem irischen Unternehmen CupPrint eine umweltfreundliche Alternative entwickelt und auf den Markt gebracht: den reUUSI Becher. Dieser nachhaltige Coffee-to-go-Becher ist zu 100 % recycelbar und kann so bequem unterwegs in jeder normalen Altpapiertonne oder zuhause mit dem Altpapier entsorgt werden.

Von dort werden die Becher in Recyclinganlagen transportiert, wo sie zu Papierfasern verarbeitet werden. Aus diesen Fasern entstehen dann zum Beispiel Verpackungen, Umweltpapiere oder Zeitungspapier. Der gesamte Prozess, also von der Produktion der reUUSI Becher bis hin zum Recycling, wurde von cyclos-HTP, dem Partnerinstitut des Grünen Punktes, kontrolliert und zertifiziert.

Thermobecher – cleveres Kundengeschenk und super To-go-Alternative

Hochwertiger und noch nachhaltiger sind natürlich Thermobecher oder Thermosflaschen aus Porzellan, Keramik oder Edelstahl. Schließlich können diese wesentlich öfter benutzt werden, was ressourcenschonend ist. Es gilt quasi: Je länger wiederverwendbare Thermobecher in Benutzung sind, desto mehr Energie wird an Produktionskosten für Einwegbecher gespart.
Bäckereien, Cafés und andere Gastro-Betriebe nutzen sie geschickt entweder als Werbeartikel, Gewinnspielpreis oder als Verkaufsartikel zur Ergänzung zum bestehenden Warensortiment. Die Auswahl ist riesig: mit oder ohne Henkel, bedruckbar oder gravierbar, speziell für Getränkehalter im Auto oder inklusive Schraubverschluss, der auch als Trinkbecher fungiert.

Übrigens: Es ist Gastronomen grundsätzlich erlaubt, von Kunden mitgebrachte Thermobecher zu befüllen. Es gibt nur ein paar Umstände, die bei der hygienisch einwandfreien Befüllung zu beachten sind: Zum Beispiel auf das Reinigen der Hände nach dem Kontakt mit dem Kundenbecher. Auch dürfen in unmittelbarer Nähe zur Kaffeemaschine keine offenen leichtverderblichen Lebensmittel gelagert werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Behörde für Lebensmittelsicherheit.

Werbung mit umweltfreundlichen Kaffeebechern

Ein Vorschlag für eine sympathische Aktion, mit der Sie zeigen, dass Ihnen die Umwelt am Herzen liegt: Kunden, die ihren eigenen Thermobecher mitbringen, bekommen von Ihnen einen Rabatt auf ihr Getränk. Werben Sie damit in der direkten Umgebung Ihrer Bäckerei oder Ihres Lokals. Durch dieses Alleinstellungsmerkmal heben Sie sich von der Masse an Mitbewerbern ab und verleihen Ihrem Betrieb Charakter. Und natürlich gibt es bei Ihnen passende Thermobecher zu kaufen, auf die Sie vorab Ihr Logo haben drucken lassen.

Stellen Sie zudem Ihre To-go-Becher auf nachhaltige reUUSI Becher um und machen Sie auch diese Aktion publik, schon etablieren Sie mit sehr geringem finanziellen Aufwand ein Image als umweltfreundliches, nachhaltiges Lokal. Und das kommt quer durch alle Kundenschichten definitiv gut an!

Marco

Über Marco

Marco wurde das Bloggen in die Wiege gelegt und er ist die fleischgewordene Textmaschine im Team. Sein Interessengebiet ist groß und die Ideen sprudeln nur so aus ihm heraus. Ein Steckenpferd hat er: ökologische und gleichzeitig ökonomische Druckverfahren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar