screenpaper – machen Sie Druckprodukte digital erlebbar

von 22. Januar 2020 BeInspired Keine Kommentare
Screenpaper

Die Welt wird digital – dieser Trend macht auch vor Druckprodukten nicht halt. Ersetzt werden Sie zwar nicht, aber ergänzt. Mit screenpaper. Was das ist, wie das funktioniert und warum Sie screenpaper brauchen, erfahren Sie hier.

Aaaah, fantastisch. Nach wochenlanger Arbeit nach Feierabend, vielen stressigen Samstagen, Brainstormings, Diskussionen mit Werbepartnern, Grafikern und Fotografen ist es fertig: die eigene Vereinsbroschüre. Oder das Mitarbeiterblatt. Oder die Schulzeitung, der eigene Produktflyer oder die Infobroschüre für das anstehende Sommerfest. Egal ob Sie ein Faltblatt im horizontalen Zick-zack-Kreuzbruchfalz oder einen einfachen Flyer gestaltet haben (lassen), Sie sollten brachliegendes Potenzial nicht vergeuden!

Denn mit dem Druck und dem Verteilen Ihrer Medien sind die Werbemöglichkeiten noch längst nicht ausgeschöpft. Wie eingangs erwähnt: Die Welt wird digital. Machen Sie mit. Aber richtig! Einfach die Druckdaten als einfaches PDF auf die eigene Homepage setzen? Geht in die richtige Richtung, aber in der Umsetzung besteht da noch Verbesserungspotenzial. Die Lösung: ein screenpaper.

Was sind screenpaper?

screenpaper sind digitale Versionen Ihrer Druckprodukte. Dabei handelt es sich nicht um ein einfaches Bild Ihrer Druckdaten, sondern um ein voll animiertes 3D-Modell Ihres Flyers oder Faltblatts. Der Betrachter kann Ihr Werk in einem speziellen Player drehen, auf- und zuklappen, durchblättern und direkt mit seinen Kollegen und Freunden teilen. Was Sie dafür tun müssen? Einen einzigen Klick tätigen. Kein Witz.

Screenpaper

screenpaper als Zusatzoption bei Druckprodukten

Der Clou an einem screenpaper: Sie müssen Ihre Druckdaten nicht extra aufbereiten. Schließen Sie einfach wie gewohnt den Bestellvorgang von Flyern oder Faltblättern ab und setzen Sie in den Bestelloptionen einen Haken bei „screenpaper erstellen“. Sobald Ihr Flyer oder Faltblatt dann in die Produktion geht, erhalten Sie eine E-Mail, über die Sie Ihr screenpaper individualisieren können. Beispielsweise verändern Sie den Hintergrund, fügen Social-Media-Buttons zum Teilen hinzu oder versehen das Paper mit einem Passwortschutz. Das Einbinden des screenpaper auf Ihrer Homepage geht kinderleicht. Und wenn Sie doch Hilfe benötigen, so stehen Ihnen erfahrene Experten zur Seite. Natürlich ohne Extrakosten.

Screenpaper

Hilfe beim Erstellen Ihres screenpaper gefällig?

screenpaper finden Sie gut, aber Sie wissen nicht, wie Sie die digitalen Varianten Ihrer Druckprodukte auf Ihrer Homepage einbinden? Kein Problem. Unsere Kollegen von FLYERALARM Digital haben ein ausführliches Tutorial erstellt, in dem Sie erfahren, wie sie screenpaper auf Ihrer WordPress-Website einfügen. Hier finden Sie außerdem noch mehr Tipps und Tricks im Umgang mit Online-Publikationen.

Übrigens: Wenn Ihnen ein screenpaper allein nicht ausreicht und Sie aus Ihrem Flyer gleich eine ganze Facebook- und Instagram-Kampagne erstellen lassen möchten, so ist der Social Media-Flyer genau Ihr Produkt. Funktioniert genauso einfach wie das Bestellen eines screenpaper, ist genauso clever und modern. Was will man mehr?

Marco

Über Marco

Marco wurde das Bloggen in die Wiege gelegt und er ist die fleischgewordene Textmaschine im Team. Sein Interessengebiet ist groß und die Ideen sprudeln nur so aus ihm heraus. Ein Steckenpferd hat er: ökologische und gleichzeitig ökonomische Druckverfahren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar