Skip to main content

Tutorial Photoshop Basics – Teil 6: Farbstich entfernen

By 2. Mai 2018 Mai 17th, 2022 Tutorials
Tutorial Photoshop Farbstich entfernen

Photoshop für Einsteiger, Teil 6: In diesem Tutorial werden drei unterschiedliche Wege vorgestellt, um bei alten Fotos den unliebsamen Farbstich entfernen zu können.

Ob alte Bilder aus Familienalben oder Fotos aus der Gründungszeit von Unternehmen: Bei älteren, analogen Fotografien verändern sich im Laufe der Jahre die Farben erheblich. Häufig legt sich ein Farbstich wie ein roter Schleier über die Bilder.

Wieso verfärben sich Fotos?

Vereinfacht gesagt besteht die lichtempfindliche Fotoemulsion bei Farbfotos aus drei Farbschichten: einer blau-, einer rot- und einer grünempfindlichen Schicht. Die Kombination dieser drei Farben ergibt das farbige Bild. Bei älteren Fotos verblassen diese Farbschichten jedoch nicht gleichmäßig. Speziell bei Fotografien aus den 70er und 80er Jahren verlieren häufig zunächst die blau- und grünempfindliche Schicht an Farbintensität. Hintergrund: In dieser Zeit wurden besonders schnelltrocknende Emulsionen verwendet. Erst später hat sich herausgestellt, dass diese Fotoemulsion sehr anfällig für die Entwicklung des typischen Rotstichs ist.
Relativ häufig kommt es auch zu Gelbfärbungen alter Fotografien. Diese rühren nicht vom ungleichmäßigen Verblassen der Farbschichten her, sondern vom Bedruckstoff selbst: dem Fotopapier. Das besteht aus Holz und enthält daher Lignin. Dieser Stoff verfärbt sich unter dem Einfluss von UV-Licht gelblich.

So retuschieren Sie einen Farbstich

Die oben beschriebenen Farbstiche lassen sich mit Photoshop (in diesem Tutorial Photoshop 2018) relativ unkompliziert beheben. Das Hauptproblem besteht darin, dass man bei Fotografien mit besonders intensivem Farbstich nicht genau weiß, wie die Originalfarben aussahen. Diese Information lässt sich nur aus dem Bildinhalt erschließen: Pflanzen und Rasenflächen sind wahrscheinlich grün, Straßen grau, ein wolkenloser Himmel blau. Im Folgenden lernen Sie drei verschiedene Methoden kennen, mit denen Sie schnell und einfach den Farbstich entfernen und die (mutmaßlichen) Originalfarben von alten Fotografien wiederherstellen.

Die Auto-Farbe

Mit dieser Funktion stellt Photoshop automatisch die (annähernd) korrekten Farben her. Das funktioniert häufig sehr gut, bedarf ab und an jedoch noch kleiner manueller Farbkorrekturen.

Foto Farbstich Foto Farbstich entfernen

Schritt 1: Öffnen Sie Ihr Foto und kopieren Sie die Hintergrundebene. Arbeiten Sie nur in dieser Arbeitsebene. So können Sie jederzeit auf das Originalbild zurückgreifen. Klicken Sie dazu rechts auf die Hintergrundebene und wählen Sie „Ebene duplizieren“.

Schritt 2: Wählen Sie über „Bild“ die Funktion „Auto-Farbe“. Photoshop filtert automatisch den störenden Rotstich des Bildes heraus. Sind Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden, können Sie die Farben Ihres Bildes mit weiteren Tools anpassen.

Die selektive Farbkorrektur

Im Falle des Beispielbildes wurde der Farbstich mit der Funktion „Selektive Farbkorrektur“ entfernt.

Bild mit Rotstich Rotstich entfernen

Schritt 1: Öffnen Sie das zu bearbeitende Foto und duplizieren Sie die Hintergrundebene. Sie sollten nur in der Kopie arbeiten, um zur Not jederzeit auf das Originalfoto zurückgreifen zu können. Tätigen Sie dazu einen Rechtsklick auf die Hintergrundebene und wählen Sie „Ebene duplizieren“.

Schritt 2: Wählen Sie über „Bild“ und „Korrekturen“ das Werkzeug „Selektive Farbkorrektur…“ aus.

Schritt 3: Verstärken Sie bei den Grautönen den Cyan-Farbton, indem Sie den Regler etwas nach rechts schieben. Schwächen Sie den Magenta-Farbton etwas ab. Tipp: Setzen Sie das Häkchen bei „Vorschau“ und passen Sie die Regler so lange an, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Die Gradationskurven

Auch der Gelbstich, der durch eine Verfärbung des Fotopapiers hervorgerufen wird, lässt sich mit Photoshop ganz einfach entfernen.

Foto Gelbstich Gelbstich entfernen

Schritt 1: Öffnen Sie Ihr Foto und kopieren Sie die Hintergrundebene. Arbeiten Sie ausschließlich in dieser Arbeitsebene, um auf das Originalbild zurückgreifen zu können. Klicken Sie dazu rechts auf die Hintergrundebene und wählen Sie „Ebene duplizieren“.

Schritt 2: Wählen Sie über „Bild“ und „Korrekturen“ das Werkzeug „Gradationskurven…“ aus.

Schritt 3: Wählen Sie im sich öffnenden Fenster die Pipette „Mitteltöne durch Aufnehmen im Bild ersetzen“. Klicken Sie mit dieser Pipette nun in einen Bereich des Bildes, der im Original wahrscheinlich neutralgrau ist. In diesem Fall wurde eine dunklere Stelle der Straße gewählt. Der restliche Bildinhalt passt sich automatisch an. Bestätigen Sie den Vorgang mit OK.

Farbstich entfernen und weitere Anpassungen

Im Laufe der Jahre bilden sich bei Fotografien nicht nur Farbstiche. Auch Kontraste und Helligkeiten verändern sich. Photoshop bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, auch historische Bilder zu optimieren. Ob Sie Helligkeiten anpassen, einzelne Farben verstärken oder abschwächen oder Objekten mehr Schärfe verpassen wollen: Es gibt unzählige Einstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten, die ebenfalls hier im Blog erläutert werden.

Machen Sie das Beste aus Ihren Fotos

Ob Sie Ihre digital restaurierten Fotografien an die Wand hängen oder verschicken möchten: Es gibt zahlreiche Druckprodukte und Werbemittel, auf denen Ihre Motive besonders gut zur Geltung kommen. Aluminiumverbundplatten mit gebürsteter Oberfläche oder Direktdrucke hinter Glas oder Acrylglas sind echte Eyecatcher, auf denen Ihre Fotos garantiert auffallen. Mehr zu Platten und Schildern erfahren Sie ebenfalls hier im Blog. Ihre geschichtsträchtigen Motive eignen sich auch für Einladungen, zum Beispiel zu Firmen- und Vereinsjubiläen oder Geburtstagsfesten. Passen Sie dazu das Material dem Anlass an: Auf hochwertigem Leinenpapier kommen Ihre aufbereiteten Bilder beispielsweise erst richtig zur Geltung.

Marco

About Marco

Marco wurde das Bloggen in die Wiege gelegt und er ist die fleischgewordene Textmaschine im Team. Sein Interessengebiet ist groß und die Ideen sprudeln nur so aus ihm heraus. Ein Steckenpferd hat er: ökologische und gleichzeitig ökonomische Druckverfahren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar